Lolita - Der Sauerkirschbrand von der Brennerin Franziska Bischof

 

41% vol

 
spritzig & aufreizend


Die prallen, knallroten Sauerkirschen haben schon von Weitem eine unwiderstehliche Anziehungskraft. Doch gibt man der Versuchung nach, kommt das bittere Erwachen.

Als Destillat wird Lolita zur Meisterin der Verführung: dunkle Schokolade, tiefgründige Mandelnoten und ein Hauch von Orange erwarten uns.
Küssen erlaubt.
 

Zum Online-Shop

 

Der Falstaff Bar & Spirits Guide 2017 verleiht meiner Lolita 92 Punkte mit folgender Beschreibung:

Sehr viel Frucht, gepaart mit einem kräftigen Marzipanen, macht eine feine Duftnote. Am Gaumen kommt die Frucht erneut reif zum Tragen, der Körper wirkt kraftvoll. Guter Druck im Abgang.

 

 


Sauerkirschen von der Mainschleife

Ludwig Betschler ist der Herr der Sauerkirschen in Sommerhausen. Ihn haben wir im Juli 2015 besucht und die Ärmel hintergekrempelt. Innerhalb von einem knappen halben Tag hatten wir zu zehnt genug Sauerkirschen gepflückt für unsere Lolita. Und dieser Name war von Anfang an offensichtlich: wie verführerisch diese kleinen Früchtchen bündelweise die halbhohen Bäumen zierten: es war ein Bild für die Götter! 
Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf eine reiche Ernte - vorausgesetzt der späte Wintereinfall Ende April hat die Blüten in Sommerhausen etwas verschont und vorausgesetzt die Fruchtessigfliegen halten sich wieder im Zaum.